~ Schutzmasken  
  PiXEL  
  ~ Beutel und Taschen  
  ~ Zirbensäcklein  
  ~ Bastelideen 2020  
  ~ unsere Kataloge   
 
  

 

Info



in dieser Bastelpeter-Page
im World Wide Web

 

Soziale Präsenz - Dialog

 

 

google+ 

issuu  YoutTube  RSS Feed 

 

 

Intranet

geschützter Bereich für unser Personal ...

 

 

Makramee -  Garn

Makramee ist eine ursprünglich aus dem Orient kommende Knüpftechnik, bei der Fäden zu dekorativen Mustern und Fransen verknotet werden. Entwickelt wurde diese Technik vermutlich im 13. Jh. von nordafrikanischen Webern. 

Die Bezeichnung leitet sich von dem arabischen Wort »migram« ab und bedeutet so viel wie »geknüpfter Schleier«.


Ende des 19. Jahrhunderts war Makramee zu einer überwiegend dekorativen Kunst geworden, die häufig zum Beispiel für die Anfertigung und Verschönerung von Tischdecken und Vorhängen verwendet wurde. Angetrieben vom Interesse der Hippiebewegung in den 1960er- und 1970er- Jahren, wurde diese traditionsreiche Handwerkskunst dann auch in den USA und in Europa immer weiter verbreitet. Besonders beliebt waren Haushaltsartikel wie Blumenampeln, kunstvolle Wandbehänge wie die Makramee-Eule sowie Schmuckobjekte wie Armbänder und Halsketten. Heute ist die alte Knüpftechnik so aktuell wie vielleicht nie zuvor.

Für die Makramee-Arbeiten kann jede Art von Seil oder Garn verwendet werden. Gewachste Polyestergarne lassen sich gut verschmelzen, wenn die Enden der Fäden gekürzt wurden. Dieses Garn ist zugleich flexibel wie auch sehr strapazierfähig.

Baumwoll-Kordel

recycelte Baumwolle

Dicke: 5 mm

Länge: 80 m / Rolle

 

Art. Nr. 42255.

 

VP Fr. 29.90


Polyester gewachst

gewachst
Polyester-Garne

Dicke: 1 mm

Länge: 11 m / Rolle

 

Art. Nr. 28154..

 

VP Fr. 4.90