~ Brot-/Schuhbeutel  
  ~ PiXELhobby  
  ~ Taschen Packpapier  
  ~ unsere Kataloge   
  ~ Bastelideen  
     
 
  

 

Info



in dieser Bastelpeter-Page
im World Wide Web

 

Soziale Präsenz - Dialog

 

 

google+ 

issuu  YoutTube  RSS Feed 

 

 

Intranet

geschützter Bereich für unser Personal ...

 

 

Lassen Sie sich von Trends inspirieren

Wir kaufen laufend neue Trend-Sachen ein und können Sie saisonal beraten und beliefern. Gerne stellen wir Ihnen unsere neusten Schmuckartikel vor. Neue Materialien und Farben macht das Basteln froh.

 

Für die bevorstehenden Herbst-/Winter-Bastelzeit haben wir ein paar kreative Ideen zusammengestellt. Sie können mit Kindern schöne und eben auch nützliche Paten-Geschenke erstellen. Lassen Sie sich überraschen.

3D Pen und Drucker

Ein 3D-Drucker funktioniert im Prinzip gleich wie eine Heissklebe-Pistole. Ein Kunststoff-Draht wird durch ein Heizelement gedrückt, geschmolzen und tritt durch eine kleine Düsen-Öffnung wieder aus. Der geschmolzene Kunststoff wird  Schicht um Schicht auf eine Plattform aufgetragen und so entsteht ein dreidimensionales Objekt.


Dieses Verfahren nennt sich Schmelzschicht-Druck oder auch kurz FDM (Fused Deposition Modeling). Dieses Verfahren lässt sich technisch recht einfach beherrschen und ermöglich sehr günstige Maschinen und Teile. Andererseits lassen sich damit nicht ohne weiteres beliebig geformte Objekte drucken.


In unseren 3D-Produkten verwenden wir ausschliesslich PLA als Druckmaterial, weil es sehr einfach in der Handhabung ist. PLA ist recht hart und belastbar, aber auch etwas spröd. Allerdings beginnt es bei Temperaturen um ca 50° C weich zu werden.

Um etwas auf dem 3D-Drucker zu drucken, muss dein Design in der richtigen Form und im richtigen Format vorliegen. Egal, ob Du die Daten vom Internet runtergeladen, oder das Design selbst modelliert hast; die Form des Modells sollte für optimale Ergebnisse gewisse Rahmenbedingungen erfüllen: > das 3D-Daten-Modell sollte keine zu steilen Ueberhänge und keine zu kleinen Features enthalten  > es sollte im Format STL gespeichert sein > ausserdem brauchst Du genügend Zeit, denn ein 3D-Drucker ist keine Rennmaschine